Direkt zum Inhalt
INVESTOR & ADHOC NEWS

INVESTOR & ADHOC NEWS

Lesen Sie mehr über unsere jüngsten Entwicklungen

Bitte finden Sie hier die Presseinformationen für Investoren sowie Adhoc News. Die Investor Relations Website finden Sie hier.

2021

FREQUENTIS und Unmanned Experts beteiligen sich an NASA-Projekt für gesteigerte Luftmobilität

  • NASA und Partner arbeiten an innovativem Lufttransportsystem (Advanced Air Mobility)
  • Frequentis bietet eine Unmanned Traffic Management (UTM)-Lösung für Luftraummanagement, Fluggenehmigung sowie Betreiber- und Drohnenregistrierung
  • Projektpartner Unmanned Experts ist Spezialist für autonome Robotik, Schwärme, UTM und Massendaten

Der Verkehr im Luftraum über den Städten nimmt zu: Frequentis, ein globaler Anbieter von Kommunikations- und Informationssystemen für Kontrollzentralen mit sicherheitskritischen Aufgaben, und Unmanned Experts, ein weltweit führender Spezialist für autonome Robotik, schließen sich dem NASA-Projekt „Advanced Air Mobility (AAM) an. Ziel der Mission ist es, die wachsenden Märkte rund um unbemannte Luftfahrt zu unterstützen, um Lufttaxis sowie Frachtflugzeuge und andere neue Luftfahrzeugtypen in das nationale Luftraumsystem der USA sicher zu integrieren.

Bild: © NASA

Um die ganze Presseinformation zu lesen, klicken Sie bitte "Download". 

> Zurück zu den Industry News 
Zurück zu den Investor & Adhoc News 

FREQUENTIS and Unmanned Experts join NASA air mobility project

  • NASA and its partners to increase maturity of Advanced Air Mobility (AAM) ecosystem
  • Frequentis offers Unmanned Traffic Management (UTM) solution for airspace management, flight approval, and operator and drone registry
  • Unmanned Experts are specialists in autonomous robotics, swarms, UTM and mass data

As low flying traffic over urban cities prepares to increase, Frequentis, a global control centre communication provider, and Unmanned Experts, a world-leading automonmous robotics specialist, are joining the NASA Advanced Air Mobility (AAM) project. The two companies will add their unique expertise to this mission, which aims to support the emerging unmanned aviation markets to continue working towards integrating air taxis, which require electric vertical take-off and landing (eVTOL), cargo delivery aircraft and other new air vehicle concepts into the US national airspace system.  

Picture: © NASA

To read the press release in full, please click "download".

Back to Industry News
Back to Investor & Adhoc news 

Projekt FALKE: Erfolgreiches Abfangen von illegal fliegenden Drohnen am Flughafen Hamburg (VIDEO)

Am 22.09.2021 wurde erstmals das Abfangen einer nicht-kooperativen Drohne in einem Feldversuch am Hamburger Flughafen, im Rahmen des vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) geförderten Projekts FALKE, erfolgreich demonstriert - spannende Einblicke finden Sie in diesem VIDEO.

FALKE stellte eine automatisierte und standardisierte Lösung bereit, die auch an anderen deutschen Flughäfen angewendet werden kann. Neben der Frequentis-Gruppe sind die Bundespolizei, die Deutsche Flugsicherung, die Deutsche Lufthansa, der Flughafen Hamburg, die Hensoldt-Gruppe und die Professur für Elektrische Messtechnik der Helmut-Schmidt-Universität (HSU) Hamburg am Projekt beteiligt.

Dieses Video dokumentiert den erfolgreichen Feldversuch am Flughafen Hamburg im September 2021. 

Hier finden Sie weitere Informationen zum FALKE-Projekt:

FREQUENTIS-Konsortium „BroadPort“ in finaler Phase des EU-Projekts „BroadWay“ für sicherheitskritische Breitbandkommunikation

„Im Namen des BroadPort-Konsortiums bin ich stolz, dass wir für die dritte und letzte Phase des Projekts ausgewählt wurden“, erklärt Charlotte Rösener, New Business Development and Programme Manager bei Frequentis und Gründerin des Frequentis-Konsortiums. „Als innovatives europäisches Investitionsbeschaffungsprogramm zielt BroadWay darauf ab, die grenzüberschreitende Zusammenarbeit zwischen Ersthelfern und Organisationen im Bereich der Öffentlichen Sicherheit zu verbessern. Die Ergebnisse werden auf europäischer und nationaler Ebene sofort anwendbar sein.“

Um das Projektvideo anzusehen, klicken Sie HIER.

Das BroadWay-Projekt wird durch das Forschungs- und Entwicklungsprogramm Horizon 2020 der Europäischen Union im Rahmen des Grant Agreement Nr. 786912 finanziert.

Lesen Sie auch:

Um die ganze Presseinformation zu lesen, klicken Sie bitte "Download". 

> Zurück zu den Industry News 
Zurück zu den Investor & Adhoc News 

Drei partners with Dimetor to enable advanced UAV services, first virtual test with FREQUENTIS

Drei, the leading 5G network service provider in Austria, and Dimetor have partnered to enable the safe operation of drones in the airspace. A first virtual test was done together with market leader of airspace management software Frequentis and other consortium members of the SESAR JU GOF 2.0 project this week in Austria.

“In the GOF2.0 project, Frequentis, together with 14 partners, wants to demonstrate the operational validity of combining Air Traffic Management and U-space services and systems and create a shared interoperable infrastructure for both manned and unmanned aviation, especially in dense urban environments. The provision of timely, relevant, and accurate digital information to all airspace users on a system-wide basis will enable safe and secure management of unified airspace”, explains Günter Graf, Vice President New Business Development at Frequentis. “On 5 October we were able to successfully demonstrate the first live end-to-end telecom-aviation data integration in Austria, together with the Austrian mobile network operator Drei and Dimetor, in the context of a simulated trial of the GOF 2.0 project.”

To read the press release in full, please click "download".

Back to Industry News
Back to Investor & Adhoc news 

2021
2020
2019
2018
2017
2016
2015
2014
2013
2012
Manage cookies