Direkt zum Inhalt
INVESTOR & ADHOC NEWS

INVESTOR & ADHOC NEWS

Lesen Sie mehr über unsere jüngsten Entwicklungen

Bitte finden Sie hier die Presseinformationen für Investoren sowie Adhoc News. Die Investor Relations Website finden Sie hier.

2022

Safety Engineer und Safety Manager des Jahres: Gabriele Schedl und Werner Winkelbauer von FREQUENTIS erhalten wichtige internationale Auszeichnungen im Rahmen von „System Safety“ für das Jahr 2022

Die International System Safety Society (ISSS) würdigt jährlich die herausragenden Leistungen von Fachleuten im Rahmen von „System Safety“ und zeichnet in diesem Jahr zwei Frequentis-Mitarbeiter für ihre Beiträge mit renommierten Preisen aus. Gabriele Schedl wird als "Safety Manager of the Year" ausgezeichnet, Werner Winkelbauer als "Safety Engineer of the Year".

Werner Winkelbauer ist seit 2001 als System Safety Engineer bei Frequentis tätig und wurde nun erstmals in dieser Kategorie ausgezeichnet. Für Gabriele Schedl ist es das zweite Mal, dass sie als Managerin des Jahres ausgezeichnet wird, nachdem sie bereits 2014 diese Ehrung erhielt. 2019 erhielt sie zudem den „International Safety Award“. Gabriele Schedl ist Leiterin des 1995 gegründeten Kompetenzzentrums für Safety Management bei Frequentis. Seit 2001 ist Werner Winkelbauer ihr Stellvertreter.

Um die ganze Presseinformation zu lesen, klicken Sie bitte "Download".

> Zurück zu den Industry News 
Zurück zu den Investor & Adhoc News 

 

ADHOC: FREQUENTIS AG: Vertrags-Verlängerung für CEO Norbert Haslacher um weitere 5 Jahre

Der Aufsichtsrat der Frequentis AG fasste heute den einstimmigen Beschluss, Norbert Haslacher als CEO für weitere 5 Jahre zu bestellen. Die laufende Funktionsperiode des Vorstandsvorsitzenden läuft bis zum 15. April 2023, die neue Funktionsperiode bis zum 15. April 2028.

19.09.2022/15:35

(c) Photo-Simonis

FREQUENTIS AG: CEO Norbert Haslacher für weitere 5 Jahre verlängert

Der Aufsichtsrat der Frequentis AG fasste heute den einstimmigen Beschluss, Norbert Haslacher als CEO / Vorstandsvorsitzenden für weitere 5 Jahre bis zum 15. April 2028 zu bestellen.

„Norbert Haslacher hat in den vergangenen 7 Jahren entscheidend zur Transformation von Frequentis hin zu einem global agierenden Softwareunternehmen beigetragen. Neben seiner für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter motivierenden Art hat er auch stets ein offenes Ohr für neue Innovationen und einen starken Fokus für die Bedürfnisse unserer Kunden“, sagt Hannes Bardach, Aufsichtsratsvorsitzender.

(c) Photo-Simonis

Um die ganze Presseinformation zu lesen, klicken Sie bitte "Download".

> Zurück zu den Industry News 
Zurück zu den Investor & Adhoc News 

Königliche niederländische Luftwaffe wählt FREQUENTIS System für sichere Sprachkommunikation

Drei bestehende Sprachkommunikationssysteme (VCS) werden ersetzt, Frequentis entschied mit Secure VCS die internationale Ausschreibung als sicherste, am besten geeignete und wirtschaftlichste Lösung für sich. 

Die Königliche niederländische Luftwaffe (Koninklijke Luchtmacht, KLU) ist für die Sicherheit und Integrität des nationalen und des NATO-Luftraums verantwortlich. Die Sprachkommunikationssysteme (VCS) sind dafür das wichtigste und zentrale Hauptkommunikationsmittel für die MitarbeiterInnen. Um die umfassenden Aufgaben bestmöglich abdecken zu können, sind bis zu 100 Lotsenarbeitsplätze eingerichtet.

„Das Frequentis-Sprachkommunikationssystem hat einen klaren Fokus auf Kosteneffizienz über die gesamte Lebensdauer eines Systems und bietet dem Kunden sehr niedrige Gesamtkosten. Die vorgeschlagene Lösung basiert auf dem Frequentis Secure VCS, das speziell für militärische Anwendungen entwickelt wurde und die größte Vielfalt an Funkgeräteherstellern und -modellen am Markt unterstützt", so Peter Skiczuk, Frequentis Vice President Defence. „Wir freuen uns auf die enge Zusammenarbeit mit der Luftwaffe, um ein System zu liefern, das deren Anforderungen voll unterstützt.“
 

Um die ganze Presseinformation zu lesen, klicken Sie bitte "Download".

> Zurück zu den Industry News 
Zurück zu den Investor & Adhoc News 

FREQUENTIS mit deutlicher Steigerung bei Umsatz, Auftragsstand erreicht halbe Milliarde Euro

  • Umsatz +15,7% auf EUR 167,3 Mio. im 1. Halbjahr 2022
  • EBITDA von EUR 8,4 Mio.
  • Auftragseingang +2,6% auf EUR 161,2 Mio., Auftragsstand +10,0% auf EUR 498,1 Mio.
  • Integration der jüngsten Akquisition in Italien schreitet gut voran

„Wir sind stolz darauf, dass wir in diesen unsicheren Zeiten den Umsatz um fast 16% steigern konnten. Ohne Hinzurechnen der Akquisitionen verzeichneten wir ein Wachstum von 4,3%“, sagt Frequentis CEO Norbert Haslacher. „Zu Beginn des Jahres 2022 setzten wir unsere Wachstumsstrategie im Bereich Public Safety (öffentliche Sicherheit) mit der Übernahme von 51% an der italienischen Regola fort. Wir haben damit das Produktportfolio und den adressierbaren Markt deutlich erweitert.“


Um die ganze Presseinformation zu lesen, klicken Sie bitte "Download".
 

Für nähere Details, lesen Sie auch:

 

> Zurück zu den Industry News 
Zurück zu den Investor & Adhoc News 

2022
2021
2020
2019
2018
2017
2016
2015
2014
2013
2012
Manage cookies